eTherapie Psychosen

>>eTherapie Psychosen
eTherapie Psychosen2018-05-18T09:49:41+00:00

Informieren Sie sich hier über das eTherapie-Programm DISCOVER PSYCHOSEN für Menschen mit Psychosen…

Über das eTherapie-Programm DISCOVER PSYCHOSEN

Was sind Psychosen?

Psychotische Störungen sind psychische Erkrankungen, bei denen psychotische Symptome wie Wahn oder Halluzinationen entweder zu den Kernmerkmalen der Erkrankung gehören oder begleitend aufreten. Hierzu zählen die Störungen aus dem schizophrenen Formenkreis, zu denen auch die Schizophrenie gehört, die bipolaren Störungen (manisch-depressive Erkrankungen) oder schwer ausgeprägte unipolare Depressionen.

Psychotische Symptome treten auch im Rahmen von anderen psychischen Störungen auf, z.B. im Rahmen von Drogenintoxikationen, bei deliranten Zuständen im Alkoholentzug oder bei älteren Menschen nach Operationen (postoperatives Delir). Mit dem Begriff Psychosen sind aber Erkrankungen gemeint, bei den psychotische Symptome Kernmerkmale der Erkrankung sind.

Bei Psychosen – also Störungen aus dem schizophrenen Formenkreis – sind Wahrnehmung, Denken und Fühlen verändert. Betroffene hören Stimmen, die andere nicht hören, berichten, dass sie sich verfolgt oder bedroht fühlen, dass sie Botschaften aus einer Welt erhalten, die anderen nicht zugänglich ist, oder, dass sie das Gefühl haben, sie würden sich körperlich verändern. Neben diesen sog. positiven Symptomen – auch Plussymptome genannt – treten auch sog. negative Symptome auf. Hierzu gehören z.B. der soziale Rückzug, eine Verminderung von Affekt und Sprache sowie eine verminderte Fähigkeit, Freude zu empfinden.

Mehr Information zu Psychosen unter

www.psychenet.de

Mehr Erfahren

Es können verschiedene Arten von Psychosen unterschieden werden. Diese Typen orientieren sich an der Ursache, an den vorwiegenden Symptomen und an deren Dauer. Zu den Störungen aus dem schizophrenen Formenkreis gehören folgende Erkrankungen:

  • Schizophrenie: Psychotische Störung, bei der Symptome über mindestens 6 Monate bestehen. Es treten keine manischen Phasen auf. Depressive Phasen sind möglich.
  • Schizoaffektive Störung: Die Kriterien für eine Schizophrenie sind erfüllt, es treten aber auch manische oder depressive Phasen häufiger während des Erkrankungsverlaufs auf. Phasen von Psychose, Manie und Depression können gemeinsan, aber auch unabhängig voneinander auftreten.
  • Schizophreniforme Störung: Die Kriterien für eine Schizophrenie sind erfüllt, Symptome bestehen aber kürzer als 6 Monate.
  • Wahnhafte Störung: Das Hauptsymptom der Erkrankung ist ein ausgeprägter Wahn, andere psychotische Symptome treten nur milde oder in Phasen auf.

Weitere Informationen zu DISCOVER PSYCHOSEN

Das eTherapie-Programm DISCOVER PSYCHOSEN wird zwischen 2017 und 2020 entwickelt. Sobald es zur Verfügung steht, werden wir Sie hier über Inhalt und Nutzung des Programms informieren.

Ihr eRECOVER-Team